Christoph Rütimann – «Venedig im Boot – Luzern»  

 

30. Januar – 17. April 2010            

 
 

 
 

Ein Boot, das über einen Monitor zu einer abenteuerlichen Fahrt entlang der Schiffs- und Bootskanten in Venedigs Kanälen einlädt; eine «Linie gegen den Fluss an den See», eine ausgediente Wehrnadel mit Appendix in Form eines Mini-Bildschirms, über welchen man zum akustischen und optischen Zeugen einer Performance wird – das sind die sehr verschiedenartigen, aber dennoch auf äusserst stringente Weise miteinander korrespondierenden Werke in Christoph Rütimanns (geboren 1955 in Zürich, lebt und arbeitet in Müllheim, Thurgau) Präsentation «Venedig im Boot – Luzern». Der Titel verrät die geographischen Eckpunkte, die eigentlichen Ausgangspunkte des Vorhabens; die drei komplexen Werke aber ergründen darüber hinaus die konkrete Situation des Ausstellungsraums. «Venedig im Boot – Luzern» bildet den Auftakt zu einem grösseren Projekt, das der Künstler während eines mehrmonatigen Venedig-Aufenthaltes im Sommer 2009 erarbeitet hat und das in den nächsten Monaten an weiteren Schauplätzen jeweils ortspezifisch inszeniert wird. 

 

HKP_Ausstellungstext Christoph Rütimann 2010.pdf

 
 


Erhältliche Werke: