Christoph Rütimann

 
 

14. November – 14. Dezember 2013

14. Dezember 2013 – vorweihnächtlicher Umtrunk in Anwesenheit des Künstlers

 

 

Für seine zweite Einzelausstellung bei Hilfiker Kunstprojekte entwickelt Christoph Rütimann (geboren 1955 in Zürich, lebt und arbeitet in Müllheim/TG) eine spezifisch auf den Galerieraum ausgerichtete, aus verschiedenen Werken bestehende Anordnung. Mehrere Christoph Rütimanns Schaffen auszeichnende bildnerische Formen finden in der installativen Präsentation Platz: Das Lineare der Zeichnung, das Wortspiel sowie die Hinterglasmalerei im grossen, dreidimensional-skulpturalen Format. Christoph Rütimann hat sein vielfältiges, Zeichnung, Malerei, Skulptur, Video, Polaroidfotografie, Installation, Klang und Performance umfassendes Werk seit den 1980er-Jahren in zahlreichen Museums- und Galerieausstellungen gezeigt. Nebst grösseren Einzelausstellungen –zuletzt u.a. 2012 im Kunsthaus Zug, 2008 im Kunstmuseum Bonn und 2007 im Kunstmuseum Thurgau/Karthause Ittingen sowie im Kunstmuseum St. Gallen– hat er insbesondere mit seiner beeindruckenden Installation in der Kirche San Staë an der Biennale di Venezia (1993) auf sich aufmerksam gemacht.

 

HKP_Einladungskarte_CR 2013.pdf

 
 


 
 

Erhältliche Werke:

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 


 
 

Edition:

 
 

 
 


 
 

Pressestimmen:

 

NLZ_22-11-13.pdf